Kaninchenvoliere KW 23-25

In dieser Zeit haben wir an einigen Abenden die folgenden Arbeiten durchgeführt:

Die restlichen Schalungssteine wurden gesetzt und mit Fliesenkleber zu einer Mauer verklebt

Da unser Boden sehr steinig ist, haben wir uns dazu entschlossen die Mauer mit einer Spezialfolie (Dickschicht und Noppenfolie) zu schützen, welche sowohl außen als auch innen angebracht wurde


Um den Beton nachher besser mit der Schubkarre in die Mauer füllen zu können, haben wir die seitlich gelagerte Erde wieder an die Mauer gefüllt

Der geschlossene Teil der Voliere soll Licht erhalten, somit haben wir ein Erdkabel unter die Schalungssteine / Mauer gelegt und dieses fast mittig in der Voliere rauskommen lassen

Mit einem Betonmischer haben wir dann den Beton angerührt und mit einer Schubkarre in die Mauer gefüllt

Kurz danach haben wir die U-Pfostenträger mit einem kleinen Abstandshalter (braune Unterlegscheibe) in den Beton gesetzt, damit diese richtig befestigt werden

Die Unterkonstruktion (ohne Buddelsicherung – kommt später) für die Voliere steht somit und war doch recht aufwendig, da wir auf Grund des abfallenden Grundstückes die zuvor genannten Arbeiten so ausführen mussten.

Veröffentlicht in Außenanlagen