Kaninchenvoliere in KW 30

Holzverschalung
Nachdem der Anstrich des Grundgerüstes erfolgt ist und die Platten auf die Mauer gesetzt wurden, konnten wir die Profilbretter (Nut und Feder) anbringen und anschließend zweimal streichen.

Die Dachsparren habe ich zweimal mit dem Lärchenöl von Osmo gestrichen. Der Anstrich ist extrem dunkel (Schokoladebraun) geworden, sodass das schöne Lärchenholz nicht mehr richtig zur Geltung kommt. Ich habe mich daraufhin für das Lärchenöl von Bondex entschieden, da Jonas und Carina (Hausbaublog siehe Link nebenstehend) genau dieses Öl zum Streichen des Carports auch verwendet haben und die schöne Farbe des Lärchenholzes sehr gut erhalten bleibt.


Punktfundament
Für den geschützten Bereich müssen wir ein Punktfundament setzen. Hierzu sind wir ca. 70cm in den Boden gegangen und haben uns aus Holz die Verschalung in der passenden Größe gebastelt. Nachdem wir den Beton eingefüllt haben, haben wir den U-Pfostenträger eingesetzt. Zudem haben wir das Erdkabel in das Punktfundament gelegt, damit dieses später direkt am Holzpfosten hochgelegt werden kann.

Veröffentlicht in Außenanlagen